Montag, 20. Juli 2015

Tipp zur Aufbewahrung von Framelits und Thinlits

Im Bastelzimmer herrscht oft kreatives Chaos. Sich von alten Schätzen zu trennen, fällt schwer und neue Schätze wissen, wo sie ein würdiges Zuhause finden.

Irgendwann stellt sich zwangsläufig die Frage: Wie bewahre ich meine Bastelmaterialien sinnvoll und platzsparend auf?

Bei der Aufbewahrung von Framelits und Thinlits scheiden sich die Geister.

Eine Möglichkeit ist die Aufbewahrung auf einem magnetischen Untergrund, wie zum Beispiel an einer Magnetwand oder in einer Magnetmappe.

Ich gehöre zu denen, die sie in den Hüllen aufbewahren, in denen sie geliefert werden. Bislang haben die auch wunderbar hintereinandergereiht in einen kleinen Karton gepasst, doch da ich nun einige Thinlits besitze, die sich in der größeren quadratischen Verpackung befinden, musste eine andere Lösung her.


Dass Bastler gerne auch bei IKEA einkaufen, ist ja bekannt. Daher ist es sicherlich auch nicht verwunderlich, dass ich dort eine Lösung für mein "Aufbewahrungsproblem" gefunden habe. Sie heißt VARIERA. Die Boxen gibt es in verschiedenen Größen. Für die Framelits und Thinlits nutze ich die Box in der Größe 34x24 cm. 


Die kleine Box (24x17 cm) steht auf meinem Basteltisch und dient als Aufbewahrungsutensil für all das, was ich beim Basteln in greifbarer Nähe brauche: Kleber, Schere, Falzbein, Strass- und Perlenschmuck, Stampin' Dimensionals, ...

Wie bewahrst du deine Framelits und Thinlits auf? Nutzt du auch Boxen oder lieber Magnete? 

Nächste Stampin' Up! Sammelbestellung: 26.07., 20 Uhr

Einzelbestellungen sind jederzeit möglich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen